Unsere Wohlfühloase

Unsere Wohlfühloase

30. Mai 2020 0 Von Oli

Wieso immer in die Ferne schweifen, wenn man sich auch zu Hause eine Wohlfühloase schaffen kann.

Wir sind gerne zu Hause. Aus diesem Grund haben wir uns in den vergangenen 9 Jahren, seit wir Eigenheimbesitzer sind, was Schönes erschaffen.

Unser Garten ist definitiv überschaubar. Wäre er grösser, würde ich mir ein Rasenmäher zum draufsitzen kaufen. Bei der eher kleinen Fläche macht das leider keinen Sinn – leider :-). Der Vorteil am eher kleinen Garten ist aber auch, dass man problemlos ein paar Wochen nichts machen kann, ohne dass dann gleich alles kaputt geht oder zuwächst. Wie bei fast allem, gibt es auch hier Vor- und Nachteile.

Wie gesagt, in den vergangen 9 Jahren ging so einiges, bis wir mittlerweile unsere Wohlfühloase geschaffen haben. Der Rasen wird automatisch vom Gardena R40Li Mähroboter geschnitten. Durch den 3x wöchentlichen Schnitt wird er kräftiger und der Rasenabschnitt dient als Dünger. Zudem entsteht weniger Grünabfall.

Vor 5 Jahren entstand die Idee mit „Wasser im Garten“. Erst in einem umfunktionierten Weinfass, ein paar Jahre später gab es dann einen richtigen Teich.

Gleich im ersten Sommer haben wir eine Holzterrasse gebaut. Dadurch wurde es extrem gemütlicher als auf den kühlen und emotionslosen Betonplatten. Diesen Boden haben wir nun nach 8 Jahren ausgetauscht. Da wir uns bewusst auf Holz und gegen WPC entschieden haben, ist das auch ok.

In den vergangen Jahren gab es immer wieder mal das eine, dass dazu gekommen ist. Aber auch andere Sachen, die wir umgebaut oder verändert haben. Wie gesagt, es gibt immer was zu tun, wenn man möchte und die Bedürfnisse ändern sich ja auch.
Einen Auszug davon findest du auf dieser Seite unter „DIY Projekte“

In diesem Frühling haben wir nochmals so richtig was geändert. Wir haben uns, und vor allem auch für die Kinder, eine Hollywood Schaukel zugelegt. Die Schaukel steht bei uns unter dem Trompetenbaum. Dieser spendent schön Schatten, sodass man fast zu jeder Tageszeit gemütlich Zeit auf der Schaukel verbringen kann.

Und – darauf sind wir besonders stolz – haben wir uns mit dem Projekt „Upcycling Palettenboden“ die Basis für unseren Traumgrill geschaffen. Der OFYR ist das optische wie auch kulinarische Highlight bei uns im Garten.
Es ist in der Tat ein komplett neues Grillerlebnis. Dadurch, dass man rundherum stehen kann, könnte theoretisch sogar jeder Gast ein Gemüse, Fleisch oder was auch immer, selber zubereiten.

Zurück zu unserer Wohlfühloase. Wie gesagt, zu Hause fühlen wir uns wohl. Gerade deshalb, weil wir es uns in den vergangen Jahren so gemütlich eingerichtet haben.
Gerne lassen wir euch ein wenig daran teilhaben.