Glasige Bremsen

Glasige Bremsen

3. Mai 2020 0 Von Oli

Wer bremst verliert!

Nun ja… eigentlich stimmt der Spruch ja schon. Da ich aber nur hobbymässig ab und zu mal im Wald oder auf der Strasse unterwegs bin, bremse ich lieber mal früher als später.

Bei einer der letzten Abfahrten wurde die Bremse jedoch ein wenig zu warm. Will heissen, als ich mit den Handschuhen die Bremsscheibe anfasste, stinkte es massiv nach Gummi von den Handschuhen.

Kurzfassung: Die Bremsen waren danach richtig glasig und bremsten nicht mehr so gut. Zuerst dachte ich, dass die Beläge komplett runter sind. Beim bremsen klang es nach „Metall auf Metall“.

Heute nahm ich mir endlich die paar Minuten Zeit und habe die Bremsbeläge der Scheibenbremse demontiert und ein wenig angeschliffen.

Alles in allem eine Sache von ein paar Minuten. Das Resultat bewirkt aber Wunder. Ich kann wieder vernünftig bremsen!

Wer bremst, kann morgen auch wieder zur Arbeit gehen!

Wie gesagt, die Ambitionen halten sich im Rahmen, daher geht Safety vor!
Nach Arbeiten am Fahrrad, empfehle ich auch stets eine Funktionsprüfung. Es gibt nichts schlimmeres als wenn du auf der nächsten Abfahrt merken würdest, dass was nicht in Ordnung stimmt. Unter Umständen hättest du dann grössere Probleme als vorher…

Wenn schon am „Pflegen“, dann gleich komplett

Wenn ich schon dabei war, wollte ich mein Cube AIM gleich noch ein wenig putzen. Ich verwende dafür gerne „Muc-Off*“. (Gratistipp: Hol dir gleich den grossen Kanister). Der Reiniger ist wirklich super. Einfach aufsprühen und mit Wasser abspülen, fertig!
Natascha geht sogar noch weiter. Sie verwendet „Muc-Off“ auch für die Renigung sämtlicher Kunstoff Oberflächen im Garten. Da der Reiniger biologisch abbaubar ist, spielt es auch keine Rolle wenn das Schmutzwasser auf den Rasen gelangt.

Nach dem Reinigen ist es aber auch wieder wichtig, dass an den Stellen wie Wechsler, Umwerfer, Kette, Bremshebel, Schaltung etc. geschmiert wird.
Auch hier verwende ich gerne den Schmierstoff „Mo 94“ von Muc-Off*. Ein Universalschmierstoff der wirklich super ist. Das sogar noch zu einem fairen Preis.

Fast hätte ich noch vergessen, dass beim reinigen des Fahrrad natürlich auch noch das Reinigen von Ritzel, etc. dazu gehört. Hier sammelt sich eigentlich der meiste Dreck an. Oh wunder, auch hier habe ein Produkt von Muc-Off, nämlich die „Claw Brush“*. Dank diesem Tool kommt du in die kleinste Ecke deines Bikes.

Bestellt habe ich die Sachen jeweils bei Bikester oder aber bei Amazon. Ich finde Preis/ Leistung dort absolut top. Die Lieferzeit ist zudem auch sehr gut. Ok, aktuell infolge Corona, dauert der Versand jetzt ein paar Tage länger. Aber dennoch sind die Lieferzeiten immer noch sehr gut.

Wie reinigst Du dein Bike? Einfach nur mit Wasser oder hast du ein „Wundermittel“?
Hinterlasse doch ein Kommentar. Ich bin für weitere Tipps sehr dankbar.

Information: Einige Links führen zu Afilliate Links von Amazon. Solltest Du den Artikel dort bestellen, unterstützt du unseren Blog. Keine Angst, du bezahlt deswegen nicht mehr als wenn du den Artikel direkt über Amazon bestellst!