Eine Garage für den Mähroboter

Eine Garage für den Mähroboter

17. April 2016 0 Von Oli

Nachdem wir am Freitag Abend Wall-E, unseren neuen Mähroboter von Gardena geholt hatten, gab es heute noch eine Garage für den Mähroboter.

Gestern, kurz vor Ladenschluss haben wir noch das Holz im Toom Baumarkt – gleich direkt passend zugeschnitten – geholt.
Heute morgen nach dem Frühstück ging es dann gleich los.

Als erstes musste ich die 4-Kant Hölzer der Ecken noch passend zuschneiden. Anschliessend habe ich den Ausschnitt (Einfahrt) für Wall-E erstellt.

Nachdem ich nun die 4-Kant Hölzer in den Ecken auf den Seitenteilen befestigt hatte, konnte ich die 4 Seitenelemente bereits zusammenbauen. Als Dach wählte ich ebenso 2 OSB Platten welche ich auf ganz einfache Art und Weise an 4-Kant Hölzer befestigt hatte.
Über dem Dachgibel klebte ich Panzerband, damit das Dach „dicht“ ist. Mehr dazu aber später.

Nun kommt Farbe ins Spiel. Ich hatte noch Wetterschutzfarbe übrig vom neuen Gartengerätehaus. Dieses hatten wir vor ein paar Wochen aufgebaut. Die Wetterschutzfarbe schützt das OSB Holz zusätzlich und die Hütte sieht natürlich optisch auch um einiges besser aus so.

Vom Nachbar erhielt ich noch ein paar Bitumenplatten, welche ich über das Dach legte, resp. befestige. Zusammen mit dem Panzerband ist das Dach so nun absolut dicht.

Als Abschluss habe ich noch weisse Zierleisten an allen Seiten befestigt. Dadurch hat die Hütte einen schwedischen Look erhalten und passt perfekt zum Gartengerätehaus.

Wie du somit erfahren hast, ist der Bau einer eingenen Garage für den Mähroboter echt nicht so eine grosse und schwierige Sache. Nebst ein wenig Holz und Farbe wird eigentlich nicht viel mehr benötigt. Die Kostendifferenz gegenüber dem Original Häuschen von Gardena sind dadurch extrem. Wer dennoch natürlich lieber das Original Häuschen möchte, kann dieses unter anderem bei Amazon für aktuell ca. 138 EUR kaufen. 

Ab sofort ist unser Wall-E immer in der Garage parkiert wenn er nicht am arbeiten ist. Einfach wunderbar!