Die vergangenen Tage waren – um es in der Fliegersprache zu nennen – sehr turbulent!

Nachdem ich ja seit vergangenem Freitag im Besitz der DJI Phantom 2 Drohne war, habe ich diese heute bereits wieder verkauft und die DJI Phantom 3 Advanced geholt. 

Aber weshalb? Ich wollte mehr!
Das Fliegen mit der Phantom 2 machte schon sehr viel Spass, die Bildqualität beim Filmen mit der GoPro war perfekt, ebenso auch die Fotos. Jedoch musste ich bei der P2 die GoPro stets vor dem Fliegen manuell anschalten und nach dem Fliegen auch wieder ausschalten. Dadurch war es auch nicht möglich einfach nur ein paar Fotos zu machen wenn ich wollte. Entweder gab es keine oder sonst bsp. alle 5 Sekunden. 

Dazu kommt, dass ich „geil“ auf Tracking, etc. bin. Ich finde es sehr interessant die Flugdaten auszulesen, etc. Und das war bei der P2 leider nicht möglich. Dies ist der Grund weshalb ich mich so schnell für ein anderes Modell entschieden haben.

Unboxing
Solche Blogbeiträge, resp. Youtube Videos gibt es zu genüge. Ich möchte daher auch nicht gross darauf eingehen. 
Wer möchte, darf sich gerne die Fotos in der Galerie unten ansehen. Einfach ganz grob eine Auflistung des Inhalts:
– DJI Phantom 3 Advanced
– Fernbedienung
– Intelligenter Flugakku
– Ladegerät für Flugakku sowie Fernbedienung
– 8 Stk. Propeller inkl. Tasche
– Diverses Klein-/ Ersatzmaterial
– Kurzanleitungen in div. Sprachen
– Sticker

Da der Akku leider komplett „tot“ war, musste ich diesen nun als erstes aufladen. Daher kann ich die Phantom 3 erst morgen mittels DJI GO App (verfügbar im iTunes App Store/ Google Play Store) einrichten. Dies ist nicht weiters schlimm, fliegen kann ich voraussichtlich sowieso erst am Wochenende.

… to be continued… 

Falls auch Du jetzt „Bock“ zum Fliegen hast, die Phantom 3 Advanced gibt es direkt über diesen Link zu oder über das untenstehende Bild.
Du wirst es nicht bereuen!
DJI Phantom 3 Advanced